Teebaumöl im Intimbereich

Teebaumöl im Intimbereich anwenden: Das solltest du beachten

Beitrag enthält Werbung

Du hast schon oft von der heilenden Wirkung von Teebaumöl gehört. Nun fragst du fragst dich zurecht, ob du Teebaumöl auch im Intimbereich anwenden kannst. Denn schließlich ist die Haut im Intimbereich sehr sensibel.

In diesem Beitrag erklären wir, wie Teebaumöl im Intimbereich angewendet werden kann und was es dabei zu beachten gilt.

[amazon box=“‎B07Q1CVS7G“ template=“horizontal“]

Gründe für Teebaumöl im Intimbereich bei Frauen

Wenn du Teebaumöl im Intimbereich anwenden möchtest, so leidest du vermutlich gerade an einem weitverbreiteten Scheidenpilz. Das ist gar nicht so selten und entsteht häufig durch ein geschwächtes Immunsystem.

Auch wenn die meisten Frauen im Laufe ihres Lebens nicht nur ein einziges Mal von einer solch lästigen Pilzinfektion heimgesucht werden, so animieren dich der unangenehme Juckreiz und das Brennen an der Scheidenöffnung vermutlich dazu, dem Pilz schnellstmöglich den Kampf anzusagen.

Frauenärzte erschreiben in diesem Fall häufig Tabletten, Zäpfchen oder Cremes, die die Symptome lindern und rasch zum Abklingen der Infektion führen. Ist kurzfristig kein Arzttermin verfügbar, so gibt es jedoch auch Maßnahmen, die du selbst ergreifen kannst, um dem unangenehmen Leiden den Kampf anzusagen.

Da Pilze Zucker lieben, solltest du vorerst vollkommen auf Zucker sowie Zuckeraustauschstoffe verzichten. Allein durch diese Verhaltensänderung kannst du dem Pilz langfristig die Überlebensgrundlage entziehen.

Zusätzlich zu deiner Ernährungsumstellung kann eine Behandlung mit teebaumölhaltigen Pflegepräparaten helfen die Pilzinfektion in den Griff zu bekommen. Da Teebaumöl aufgrund seiner heilsamen Wirkstoffe antibakteriell und fungizid wirkt, ist es für Pilzinfektionen jeglicher Art einsetzbar.

Gründe für Teebaumöl im Intimbereich bei Männern

Auch der männliche Intimbereich ist empfindlich und ein guter Nährboden für Keime. Dies liegt vor allem an der Ablagerung, die sich zwischen Eichel und Vorhaut bildet. Bei dieser Ablagerung handelt es sich um ein Gemisch aus Hautschüppchen, Sperma und Urinresten.

Diese Ablagerung kann nicht nur einen unangenehmen Geruch erzeugen, sondern es bilden sich hier auch Bakterien, die zu Entzündungen oder Hautauschlag führen können. Eine sorgfältige Intimpflege ist dementsprechend auch für Männer äußerst wichtig und sollte nicht unterschätzt werden.

Was ist Teebaumöl?

Der Teebaum stammt aus Australien. Die Ureinwohner Australiens gewannen aus den Blättern des Baumes ätherisches Öl, das sie als Heilmittel gegen verschiedene Beschwerden einsetzten.

Der britische Seefahrer James Cook soll das Gewächs Ende des 18. Jahrhunderts bei einer Weltumsegelung entdeckt und mit nach Europa gebracht haben. Da sich aus den Blättern des Baumes ein warmes Getränk zubereiten ließ, nannte er die Pflanze Teebaum.

Teebaumöl wurde vor der Entwicklung moderner Antibiotika zur Behandlung bakterieller Krankheiten verwendet und erlebt heute im Rahmen der Naturheilkunde eine wahre Renaissance.

Denn Teebaumöl hat aufgrund seiner zahlreichen Inhaltsstoffe heilende Eigenschaften, so dass es in keiner Hausapotheke fehlen sollte. So wirkt es nachweislich gegen Entzündungen und Hautirritationen.

[amazon box=“‎B072LZFK3Y“ template=“horizontal“]

Wie hilft Teebaumöl im Intimbereich

Teebaumöl hat dank seines Hauptwirkstoffes Terpinen-4-ol eine antibakterielle und fungizide Wirkung. Es wirkt damit desinfizierend und kann Pilzinfektionen zuverlässig entgegen wirken.

Wie wende ich Teebaumöl im Intimbereich an?

Der Intimbereich von Frauen zählt zu den vielfältigen Anwendungsgebieten des Teebaumöls. Da die Haut des Intimbereiches sehr sensibel ist und Teebaumöl aufgrund seiner Inhaltsstoffe zu Hautreizungen führen kann, sollte das Öl in dieser empfindlichen Region niemals unverdünnt angewendet werden.

Bei der Anwendung solltest du außerdem Folgendes beachten:

  • Um Teebaumöl im Intimbereich anzuwenden mische maximal drei Tropfen Teebaumöl auf 100 ml Wasser. So vermeidest du, dass die Tinktur zu stark konzentriert ist und deine empfindlichste Stelle unnötig reizt.
  • Tupfe die Tinktur mit einem Wattepad sorgfältig auf die betroffenen Stellen auf.
  • Verträgst du das Öl gut, so kannst du ab der zweiten Anwendung ein Tampon in die Tinktur tränken und dieses vorsichtig einführen.
  • Auch das Waschen des Intimbereiches mit einem mit Wasser und wenig Teebaumöl befeuchteten Waschlappen kann helfen den Scheidenpilz zu bekämpfen.
  • Wer gerne badet kann bis zu 10 Tropfen Teebaumöl ins Badewasser geben und das Öl so seine Wirkung auf der Haut entfalten lassen. Bade dabei jedoch nicht zu lange – das Öl hat eine austrocknende Wirkung und kann damit den Säureschutzmantel deiner Haut zerstören.
  • Inzwischen gibt es teebaumölhaltige Pflegeprodukte, die speziell auf den pH-Wert des Intimbereichs abgestimmt sind. Verwendest du ein solches Produkt, gehst du wirksam gegen Pilzinfektionen vor und befreist deine Haut von Keimen.

[amazon box=“B07PM51WVW“ template=“horizontal“]

Weitere Fragen

Kann man Teebaumöl im Intimbereich benutzen?

Teebaumöl wirkt antibakteriell und fungizid. Es kann im Intimbereich gegen Pilze und unangenehme Gerüche eingesetzt werden. Teebaumöl sollte dabei jedoch nur stark verdünnt auf die empfindliche Haut aufgetragen werden.

Teebaumölhaltige Waschlotionen, die speziell für den Intimbereich hergestellt wurden, können sicherstellen, dass der Säureschutzmantel des Intimbereichs nicht unnötig angegriffen wird.

Was kann passieren, wenn man unverdünnt Teebaumöl benutzt?

Aufgrund seiner stark konzentrierten Inhaltsstoffe kann Teebaumöl die Haut reizen. Teebaumöl sollte deshalb möglichst nicht unverdünnt angewendet werden.

Wie soll man Teebaumöl auftragen?

Tränke ein Wattepad oder einen Waschlappen in eine Tinktur aus 100 ml Wasser und drei Tropfen Teebaumöl und tupfe die betroffene Stelle damit sorgfältig ab. Für eine schnelle Besserung kann das Öl mehrmals täglich angewendet werden.

Weiterlesen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert